Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

Antworten
howlcoyote
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Do Jan 28, 2021 11:20

Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Beitrag von howlcoyote » Do Jan 28, 2021 11:27

Hallo zusammen

Ich suche eine Schlangenart, die für Einsteiger geeignet ist und auch nachts warme Zimmertemperaturen verträgt. Eine Kühllösung kommt für mich eigentlich nicht infrage. Handwerklich bin ich dafür nicht begabt genug und eine gekaufte Kühllösung wäre, soweit ich das bis jetzt recherchiert habe, zu teuer.

Im Sommer sinken die Zimmertemperaturen praktisch nie unter 25 Grad. Im Winter (aktuell) liegen sie nachts bei ca. 23 Grad.

Gibt es eine Schlangenart die hierfür infrage kommt?

Danke für Eure Antworten.

Marc

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Beitrag von jotpedepunkt » Do Jan 28, 2021 11:51

Da kommt so ziemlich alles in Betracht, was aus Tieflandgebieten in Äqutornähe stammt.

Wo liegen Ihre Präferenzen, verfügen Sie bereits über Erfahrungen, in welcher Größenordnung
soll sich das bewegen (Tier und Terrarium), Trocken-oder Feuchtumgebung bewohnen z.B.

mfg
jotpede

howlcoyote
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Do Jan 28, 2021 11:20

Re: Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Beitrag von howlcoyote » Do Jan 28, 2021 12:01

Ich verfüge über keine Vorerfahrungen, habe aber in den letzten 12 Monaten recht viel recherchiert und auch mehrfach mit dem 7-jährigen Sohn den Schlangenzoo besucht (aktuell leider corona-bedingt geschlossen). Platz hätte ich etwa für ein Terrarium 100cm x 50cm x 60cm mit Trockenumgebung. Vom Gemüt her wäre ein "freundliches" Tier wünschenswert.

Benutzeravatar
vampyr
Mitglied
Beiträge: 3569
Registriert: Do Apr 10, 2003 14:57

Re: Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Beitrag von vampyr » Do Jan 28, 2021 14:36

Die Terrariengröße ist leider nicht sonderlich groß, aber die hier wären evtl. interessant:

https://www.google.de/search?q=Boaedon& ... 22&dpr=0.9

Da gibt's auch Bücher für den Einstieg:

https://www.amazon.de/Die-Hausschlange- ... 327&sr=8-1

Gruß vampyr
If you can't stand the heat, get out of the kitchen :evil:

howlcoyote
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Do Jan 28, 2021 11:20

Re: Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Beitrag von howlcoyote » Mi Mai 12, 2021 8:41

Vielen Dank für Eure bisherigen Rückmeldungen und Tipps!!!

Ich habe jetzt noch etwas weiter recherchiert und mir auch das Buch zur Hausschlange bestellt (ist aktuell leider nicht verfügbar). Bei der Hausschlange wird jedoch empfohlen, dass die Temperaturen in der Nacht bei 18 - 20 Grad liegen sollten. Wie gesagt, bekomme ich das Zimmer leider nicht unter 23 Grad. Schätzt ihr das als grosses Problem ein?

Und noch eine zweite Frage: Oft wird Anfängern eine Kornnatter empfohlen. Mir habt ihr eine Hausschlange empfohlen. Weshalb seht ihr keine Kornnatter in meinem Setting? Ich finde sie nämlich optisch ansprechender und rein auf dem Papier scheinen die Anforderungen der Kornnatter, z.B. an die Temperaturen, identisch zu sein zur Hausschlange.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2761
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Beitrag von Matthias » Mi Mai 12, 2021 9:08

howlcoyote hat geschrieben:
Mi Mai 12, 2021 8:41
Schätzt ihr das als grosses Problem ein?
Nein.
howlcoyote hat geschrieben:
Mi Mai 12, 2021 8:41
Oft wird Anfängern eine Kornnatter empfohlen. Mir habt ihr eine Hausschlange empfohlen. Weshalb seht ihr keine Kornnatter in meinem Setting? Ich finde sie nämlich optisch ansprechender und rein auf dem Papier scheinen die Anforderungen der Kornnatter, z.B. an die Temperaturen, identisch zu sein zur Hausschlange.
Das ist so ein altes Märchen, das gerne erzählt wird, wenn Anfänger die Einsteiger beraten. Es gibt keine Anfängertiere. Man muss sich mit den Bedürfnissen der Wunsch-Pfleglinge auseinander setzen und das Terrarium entsprechend gestalten. Dann ist die tatsächliche Art relativ egal. Eine Kornnatter kommt für dich nicht in Frage, da sie zum einen größer wird und mehr Platz benötigt als du gerade hast und zum anderen aus einem anderen Breitengrad kommt und eine Winterruhe hält. Für eine Winterruhe ist dein Zimmer allerdings etwas zu warm. Da machen Arten aus wärmeren Gebieten mehr Sinn. Da gibt es auch noch andere Arten, z.B. Eryx colubrinus loveridgei. Die sind allerdings die meiste Zeit im Sand vergraben und du siehst nur die Nasenspitze.
Gruß
Matthias

howlcoyote
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Do Jan 28, 2021 11:20

Re: Schlangenart für warmes Zimmer (>23 Grad)

Beitrag von howlcoyote » Mi Mai 12, 2021 9:34

Ich weiss, ich bin hier in einem .de-Forum, aber hat hier zufällig jemand eine Anlaufstelle für mich in der Schweiz, um eine afrikanische Hausschlange zu kaufen?

Antworten