Kornnattern Paarung

Hier finden Diskussionen zu Kornnattern (Pantherophis guttatus) statt.

Moderator: Forenteam

Antworten
cnl
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: So Mär 17, 2019 14:13

Kornnattern Paarung

Beitrag von cnl » So Mär 17, 2019 14:33

Hallo,

ich bin recht neu als Schlangenhalter, deswegen verzeiht bitte, falls ich dumme Fragen stelle. Wir haben uns vor ca. 4 Wochen ein Kornnatter-Pärchen geholt. Der Vorbesitzer hat uns erklärt, welche Männchen und Weibchen ist, Fütterzyklus etc. Nun hat das angebliche Männchen vor 10 Tagen 14 Eier gelegt. Das ist fürs Erste nicht so wild. Wir wollen zwar nicht aktiv züchten, aber Schlangen sind halt auch nur Menschen. ;-) Allerdings hatte das Weibchen zwei Wochen vorher das letzte Mal gefressen und ist nun durch die Eiablage sichtlich geschwächt. Wir haben sie letzte Woche in Ruhe gelassen und gehofft, dass sie unterm Wasserbecken vorkriecht und sich von den Eiern entfernt, wie es normalerweise passieren sollte. Aber leider tat sich da nichts. Heute haben wir sie aus dem Terrarium genommen und die Eier entfernt, alles wieder schön in Ordnung gebracht und sie dann wieder rein gesetzt. Sie hat auch erstmal ganz normal reagiert und das Terrarium erkundet, um dann wieder unter den Bock zu kriechen. Jetzt habe ich eben noch einmal nachgesehen, der Bock scheint schon wieder an ihr dran zu kleben, um sich zu paaren. Jetzt meine Fragen: Wie oft passiert das bei Kornnattern in der Paarungszeit? Hat die Anwesenheit der Eier Auswirkungen darauf? Der Bock ist auch schon während das Weibchen unter der Schale bei den Eiern lag immer wieder draufgekrochen. Wehrt sich das Weibchen, wenn es zu schwach sein könnte um den Nachwuchs abzulegen? Kann das Weibchen schlimmstenfalls vor Enkräftung bei der Ablage umkommen, wenn es nichts gefressen hat?

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Kornnattern Paarung

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Di Mär 19, 2019 2:03

Ich würde die Tiere schnellstmöglich trennen, jede weitere Aktion des Männchens bedeutet Stress.

Ich verstehe nach wie vor nicht, wieso jeder zweite seine Tiere „gruppenweise“ hält.
Hat man im Unterricht oder im Laufe des Lebens nicht gelernt was passieren kann?....

Trenn die Tiere und deine Tiere werden sich erholen, anderenfalls passiert diese Situation immer und immer wieder.

Jeder der mal ein Buch gelesen hat sollte dies aber im Vorfeld wissen!

Benutzeravatar
Vale_Hugo
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Do Okt 11, 2018 9:53
Wohnort: Sachsen

Re: Kornnattern Paarung

Beitrag von Vale_Hugo » Di Mär 19, 2019 10:21

Hi,

kann mich nur Tobias anschließen.
Nach Adam Riese müsste das Tier bereits trächtig gewesen sein, als du es bekommen hast.
Das Problem bei den Kornnattern ist, dass du sie wohl fast verschenken musst wenn du sie los werden möchtest. Der Markt ist so überfüllt, dass kaum noch einer bereits ist mehr als 50,- € beim Züchter zu bezahlen. Du kannst dir sicherlich denken, was man dann als Privatperson verdienen kann.

Ps.: Hast du auch noch Ziegen?^^

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Kornnattern Paarung

Beitrag von peregrinus » Do Mär 21, 2019 21:07

Die Tiere wie schon geschrieben bitte trennen. Wenn das Weibchen jetzt schon schwach wirkt, kann eine erneute Trächtigkeit sehr gefährlich sein.
Ja, in der Natur würde das Weibchen wohl vom Männchen fliehen, aber im Terrarium geht das eben nicht. Deshalb ist es deine Aufgabe als Halter, das Weibchen vor dem übergriffigen Männchen zu schützen.

Bei Reptilien heißen die Männchen übrigens Männchen, Bock/Erpel/Eber/Hahn gibt es nur bei Wild oder Haustieren.

Antworten