Futtergröße Kornnatter

Hier finden Diskussionen zu Kornnattern (Pantherophis guttatus) statt.

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Vale_Hugo
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Do Okt 11, 2018 9:53
Wohnort: Sachsen

Futtergröße Kornnatter

Beitrag von Vale_Hugo » Do Jul 04, 2019 7:31

Hallo zusammen,
mein Kleiner wiegt Mittlerweile über 80g. Es wirkt so als wären Springer (10-12g) langsam zu klein. Daher wollte ich adulte Mäuse kaufen sobald die Springer aufgebraucht sind. Da wird er dann sicher schon um die 100g wiegen. Denkt Ihr, dass Mäuse noch zu groß sind und ich lieber 2 Springer füttern sollte? Welche Erfahrung habt Ihr? Was wiegt eine adulte Maus?

LG Vale

Benutzeravatar
flo92
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Fr Jun 22, 2018 2:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von flo92 » Do Jul 04, 2019 15:58

Hallo Vale,

ein Stück größer denke ich dürften die Mäuse durchaus sein allerdings würde ich nicht gleich auf adult gehen. Meine Frostmäuse kaufe ich mittlerweile nur noch online, da ich so nur eine äußerst begrenzte Auswahl habe, außerdem hab ich online auch mit der Qualität eine bessere Erfahrung gemacht. Man muss zwar mehr kaufen das es sich lohnt, aber man kann ja in etwa abschätzen wie viel man von welcher Größe braucht und sie halten sich gefroren ja auch eine Zeit lang.

Ich würde da eher große Springer nehmen. Dort wo ich sie kaufe haben sie im Schnitt 19g. Wenn du willst kann ich später schauen wie die Seite heißt. Die adulten beginnen, wenn ich mich nicht irre (zumindest bei denen), ab 22 oder 23g. Meistens sind sie aber größer, ich nehme an das die im Schnitt 25 oder 26g haben werden.

Gruß
Flo

Benutzeravatar
Vale_Hugo
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Do Okt 11, 2018 9:53
Wohnort: Sachsen

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von Vale_Hugo » Do Jul 04, 2019 16:25

Hi,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ja ich überlege auch schon, mal online zu bestellen.. Bisher kaufe ich immer bei Fressnapf. Die haben aber leider nur folgende Größen:

Pinky
Specky
Springer
Maus
XL Maus
XXL Maus

Ich denke ich werde mal bei Frostfutter.de bestellen. Das scheint mir am preiswertesten und bezüglich der Qualität habe ich auch bisher nur Gutes gehört.

Benutzeravatar
flo92
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Fr Jun 22, 2018 2:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von flo92 » Do Jul 04, 2019 18:11

Hallo,

der Fressnapf verkauft Frostmäuse? Bei denen in meiner Umgebung gibt es keine. Ich musste dafür zum Obi oder zum Zoo Kölle und dort konnte ich froh sein, wenn die Pinkys Spreckys oder adult da hatten. Ich bin oft schon umsonst hingefahren. Bei frostfutter.de hab ich noch nicht gekauft mich hat die Auswahl zu frostfutter online gebracht bin recht zufrieden mit denen, auch wenn ich da natürlich nicht so viel Erfahrung habe, da meine eigentlich nur lebend fressen und nur die kornis von meinem Vater die Frost bekommen.

Allerdings hätte ich auch mal eine kurze Frage an dich, denn ich wollte deswegen nicht extra nen neues Thema öffnen. Wie schnell wächst denn dein kleiner, weil wenn ich unsere anschau kommt mir das schon recht langsam vor. Die sind 80 bzw. 70 cm lang und pro Monat kommt vielleicht 1 cm dazu. Hat mich mal interessiert und hab dann mal gemessen das ich das Wachstum mal sehe. Nur zu dick werden die schnell.

Gruß
Flo

Benutzeravatar
Vale_Hugo
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Do Okt 11, 2018 9:53
Wohnort: Sachsen

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von Vale_Hugo » Fr Jul 05, 2019 9:32

Hi,
Ja Fressnapf verkauft auch Frost. Ich habe einen XXL Fressnapf in der Nähe der hat sogar VZM, Hamster und Kaninchen als Frost im Angebot. Der normale Fressnapf der im Prinzip direkt vor meiner Haustür ist, hat nur Mäuse und Ratten im Frost.
Also die Länge dokumentieren ich eig nur unregelmäßig. Beim Gewicht kann ich schon eher genaue Angaben machen:
Am 5.10.1018 wog er 9g und war ca. 30 cm. Am 02.07.2019 lag er bei ca. 75 cm und 81g. Meiner wächst im Augenblick mehr in die Länge als in die Breite.

Benutzeravatar
flo92
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Fr Jun 22, 2018 2:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von flo92 » Fr Jul 05, 2019 18:19

Hallo,

komisch, naja vielleicht lohnt es sich in meiner Umgebung nicht oder die Filialen sind zu klein. Man muss ja nicht alles verstehen.

Danke dir, Ich hab das jetzt auch nur so genau angeschaut weil die beiden eben so wenig wachsen. Mir ging es darum mich einigermaßen orientieren zu können. Im Vergleich wachen unsere dann schon langsamer. Unsere sind vom Verhältnis schon stäeker also liegt es nicht an zu wenig Futter. Kann es sein das sie von sich aus kleinbleibend sind, denn bei den Größenunterschieden innerhalb einer Art kenn ich mich leider gar nicht aus. Als Orientierungshilfe hatte ich bisher nur meine Schönnattern hauptsächlich das Weibchen, die wirklich sehr schnell wächst. Nur leider ist das eben kein Vergleich zu Kornis, deswegen danke dir.

Gruß
Flo

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Fr Jul 05, 2019 23:17

Also in dem Alter sollten die Tiere sowieso nicht groß in die Breite gehen, dass wäre schon powerfeeding pur. Immerhin sind sie in der „Wachstumsphase“.

Erfreut euch über gesunde Tiere und lasst die Zeit vergehen. Die Tiere wachsen schon, keine Sorge.
Umso weniger Ihr eure Tiere überfüttert, desto länger habt Ihr was von Ihnen.
Vergleicht das so gut es geht mit der Natur, da ist eine Kornnatter auch nicht nach 3 Jahren 150cm lang.

Und natürlich gibt es wie bei Menschen auch, erhebliche Unterschiede was die Größe angeht.

An der Aktivität kann man auch sehr viel ablesen...

In diesem Fall würde ich sagen, weniger ist definitiv mehr!


Mit freundlichen Grüßen
Tobias

Benutzeravatar
flo92
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Fr Jun 22, 2018 2:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von flo92 » Fr Jul 05, 2019 23:50

Hallo,

die ursprüngliche Frage von Vale war ja eigentlich eine andere, deswegen Entschuldigung für das abschweifen. Dennoch um mal auf deine Antwort zu kommen, die Kornnattern bekommen bei uns nur alle 14 Tage je eine Fuzzy und wir müssen trotzdem mit dem Gewicht aufpassen. Deswegen der Gedanke das sie sozusagen fast ausgewachsen ist (ja ich weiß Schlangen wachsen ihr ganzes Leben, aber wie soll man sonst sagen).

Bei meinen Schlangen versuche ich mich immer so gut wie möglich an der Natur zu richten. Nur hab ich mich überwiegend mit meinen Schönnattern beschäftigt, um da noch mehr zum lernen zu finden. Die Kornnattern sind die meines Vaters, bei denen Ich im Normalfall nur mal zuschaue und mal helfe.

Wenn sich der letzte auf meine Schönnattern bezieht, nein ich überfúttere sie nicht. Da sie eher dazu neigt "dreieckig" zu wirken wäre es eher gegenteilig. Mein Männchen hingegen wächst da langsamer.

Gruß
Flo

Benutzeravatar
Vale_Hugo
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Do Okt 11, 2018 9:53
Wohnort: Sachsen

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von Vale_Hugo » So Jul 07, 2019 12:01

Meine Fütterrungsintervalle sind eigentlich sehr unregelmäßig. Nach einer Fütterung warte ich immer bis er wieder aktiv wird.. dann nochmal die gleiche Zeit wie die Ruhephase war. Im Sommer können das mal nur 6 Tage sein.. in kälteren Wochen sowie im Frühjahr und Herbst sind es eher 10-12 Tage.

Benutzeravatar
flo92
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Fr Jun 22, 2018 2:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Futtergröße Kornnatter

Beitrag von flo92 » So Jul 07, 2019 15:15

Hallo,

wirklich regelmäßige Intervalle gibt es ja sowieso nicht. Zum einen wegen dem unterschiedlichem Stoffwechsel durch den Temperaturschwankungen mindestens die jahreszeitlichen. Dann die Futterpausen während den Häutungen und je nach dem welche Art legen auch die Tiere selbst mal eine Futterpause ein. Also bei mir ist da immer was los, warum sie nicht wirklich regelmäßig gefüttert werden.

Gruß
Flo

Antworten