Seite 3 von 3

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 11:40
von Snaky1
Stitch_X hat geschrieben:
So Jul 28, 2019 5:06

Müsste ich da beim Kauf auch darauf achten, dass die Pflanzen in ungedüngter Erde sind?
Zum einen das (wobei man auch beim Umtopfen die Erde abschütteln und dann mit eigener Erde auffüllen kann) und die Blätter der Pflanzen sollten natürlich auch möglicjst Pestizidfrei sein. D.h. wenn du im Gartenmarkt kaufst, kommst du um eine "Pflanzenquarantäne" nicht herum. Einfacher ist es, terrariensichere Pflanzen im Netz zu bestellen.
Stitch_X hat geschrieben:
So Jul 28, 2019 8:24
Also ich tendiere zwischen Kokoserde und diesem Arcardia Earth Mix. 🤔
Wie gesagt, ich persönlich (also steinigt mich dafür nicht) finde, dass das Arcadia Zeug lohnt sich, einfach aufgrund des Preises, nur bei bioaktiven Terrarien, wobei natürlich super wäre, wenn dein 1. Terrarium gleich bioaktiv wäre :-) .

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 11:43
von Stitch_X
Also ursprünglich hatte ich mir das auch so vorgestellt, dass ich die Pflanzen einpflanzen. Aber das hört sich alles so kompliziert an. 😨

Wie zum Beispiel Wechsel ich das Substrat, wenn die Pflanzen eingepflanzt sind?

Halten die überhaupt, wenn nach 10 cm Tiefe schon Glas kommt?

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 13:46
von Matthias
Hallo,
über Substrate wird seit gut einem Jahrhundert in der Terraristik diskutiert.

Die einfachste Möglichkeit ist, wenn du ein Substrat aus dem Fachhandel nimmst und die Pflanzen in Töpfen ins Terrarium stellst. So kannst du erstmal in das Thema rein kommen und Erfahrungen in der Haltung sammeln. Kot und Urin entfernst du, wenn du es siehst und das restliche Substrat wechselst du dann regelmäßig ca. alle 3 Monate. Mach es dir am Anfang nicht zu kompliziert, das kann schnell überfordern oder gar den Spaß am Hobby rauben. Man muss kein "bio-aktives" Terrarium haben um eine Art erfolgreich und gesund pflegen und nachziehen zu können. Wenn du Erde verwendest und die Pflanzen direkt in den Bodengrund pflanzt, dann wechselst du eben die Erde um die Pflanzen aus. Eine Mischung ist auch möglich, also etwas Erde um die Pflanzen und den Rest eben mit einem Substrat aus dem Fachhandel.

Damit ein bioaktives Terrarium überhaupt funktioniert müssen einige Rahmenbedingungen eingehalten werden. Das Terrarium muss bei Bodenbewohnern deutlich Größer sein und man braucht so 15-20cm Bodengrund. Bei einem Königspython geht das ganz gut bei einem Terrarienmaß ab 150x80cm.

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 13:56
von Stitch_X
Matthias hat geschrieben:
So Jul 28, 2019 13:46
Hallo,
über Substrate wird seit gut einem Jahrhundert in der Terraristik diskutiert.

Die einfachste Möglichkeit ist, wenn du ein Substrat aus dem Fachhandel nimmst und die Pflanzen in Töpfen ins Terrarium stellst. So kannst du erstmal in das Thema rein kommen und Erfahrungen in der Haltung sammeln. Kot und Urin entfernst du, wenn du es siehst und das restliche Substrat wechselst du dann regelmäßig ca. alle 3 Monate. Mach es dir am Anfang nicht zu kompliziert, das kann schnell überfordern oder gar den Spaß am Hobby rauben. Man muss kein "bio-aktives" Terrarium haben um eine Art erfolgreich und gesund pflegen und nachziehen zu können. Wenn du Erde verwendest und die Pflanzen direkt in den Bodengrund pflanzt, dann wechselst du eben die Erde um die Pflanzen aus. Eine Mischung ist auch möglich, also etwas Erde um die Pflanzen und den Rest eben mit einem Substrat aus dem Fachhandel.

Damit ein bioaktives Terrarium überhaupt funktioniert müssen einige Rahmenbedingungen eingehalten werden. Das Terrarium muss bei Bodenbewohnern deutlich Größer sein und man braucht so 15-20cm Bodengrund. Bei einem Königspython geht das ganz gut bei einem Terrarienmaß ab 150x80cm.
Ja gut, dann ist mein aktuelles eh zu klein dafür. Aber diese Kokoserde kann ich zb nehmen? Das gefällt mir besser als die ganzen Holzsubstrate, auch wenn es bedeutet, dass man beim Herausnehmen der Schlange etwas Dreck dabei hat. 🤔

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 15:30
von Matthias
Hallo,
das kannst du auch nehmen.

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 15:33
von Stitch_X
Und da gebe ich bei Amazon Kokoserde ein, die bieten mir da die Ziegel an und da kann ich irgendeinen nehmen oder muss ich was beachten?

Und wie genau läuft das dann? Ich hab gelesen, dass manche das im Backofen oder im Froster erstmal ein wenig liegen lassen wegen der Schädlinge 🤔

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 15:42
von Matthias
Hallo,
die Kokoserde ist zu Ziegeln gepresst. Die musst du in Wasser aufquellen lassen. Auf dem Ziegel steht eine Anleitung. Behandeln musst du die nicht.

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 15:44
von Stitch_X
Okay super. Danke!

Und meine andere Frage, ob ich auf ne spezielle Zusammensetzung achten muss?

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 16:12
von Matthias
Hallo,
es sollte frei von Düngern sein. Die "Korngröße", also wie fein das Substrat ist, ist nebensächlich.

Re: Welches Bodensubstrat

Verfasst: So Jul 28, 2019 16:15
von Stitch_X
Okay. Das steht ja dann hoffentlich in der Beschreibung 🤔😅