Welches Bodensubstrat

Hier finden Diskussionen rund um Königspythons (Python regius) statt.

Moderator: Forenteam

Stitch_X
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di Jun 25, 2019 20:04

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Stitch_X » Sa Jul 27, 2019 18:30

Und wenn ich aber jetzt keine Messe in naher Zukunft in der Nähe habe, mein Terrariumprojekt aber dennoch bald mal in Angriff nehmen möchte?

Benutzeravatar
Snaky1
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: Di Mai 01, 2018 12:08
Wohnort: Ganz hoch im Norden

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Snaky1 » Sa Jul 27, 2019 20:25

Dann durchforste mal das Internet wo es die am günstigten gibt. Ich kann es dir leider wirkloch nicht sagen.
Es heißt Schlangenhaken, nicht Harken, nicht Hacken, nicht Hahken. Thank me later :-D

Stitch_X
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di Jun 25, 2019 20:04

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Stitch_X » Sa Jul 27, 2019 20:26

Aber ich kann sowas nehmen (jetzt mal unabhängig vom Preis) oder wäre es das falsche?

Benutzeravatar
Snaky1
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: Di Mai 01, 2018 12:08
Wohnort: Ganz hoch im Norden

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Snaky1 » Sa Jul 27, 2019 22:37

Sieht zumindest für mich so aus. Kannst alles nehmen was aus 100% Kokos besteht, hauptsache kein Dünger (wobei ich wirklich noch nie gedüngte Kokosziegel gesehen habe, von daher kannst du da glaube ich nicht viel falsch machen).

Und wie gesagt, du kannst deinen Bodengrund auch selbst zusammenmischen, also vielleicht noch Sphagnum Moos, Sand oder auch Pinienrinde (nimm aber einfach die ganz normale aus dem Baumarkt, deurlich günstiger als das Repti bark mit Bildchen drauf :-D )
Es heißt Schlangenhaken, nicht Harken, nicht Hacken, nicht Hahken. Thank me later :-D

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » So Jul 28, 2019 0:31

Hast du vor Pflanzen einzusetzen?

Stitch_X
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di Jun 25, 2019 20:04

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Stitch_X » So Jul 28, 2019 0:47

Snaky1 hat geschrieben:
Sa Jul 27, 2019 22:37
Sieht zumindest für mich so aus. Kannst alles nehmen was aus 100% Kokos besteht, hauptsache kein Dünger (wobei ich wirklich noch nie gedüngte Kokosziegel gesehen habe, von daher kannst du da glaube ich nicht viel falsch machen).

Und wie gesagt, du kannst deinen Bodengrund auch selbst zusammenmischen, also vielleicht noch Sphagnum Moos, Sand oder auch Pinienrinde (nimm aber einfach die ganz normale aus dem Baumarkt, deurlich günstiger als das Repti bark mit Bildchen drauf :-D )

Okay dann gucke ich mir das morgen bei Amazon noch mal etwas genauer an.
Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
So Jul 28, 2019 0:31
Hast du vor Pflanzen einzusetzen?
Ja habe ich. (Ja ich hab schon gehört, dass der Köpy die eh platt machen wird und so weiter) Meine nächste Frage wäre dann entsprechend: Einpflanzen oder nur im Topf?

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » So Jul 28, 2019 1:04

Ich frage deshalb, weil bei mir alle Pflanzen auf einem bestimmten Niveau stagnieren und nicht weiter wachsen, sobald die Wurzeln den Kokosbodengrund berühren.
Ich habe dafür schon Erklärungen gehört, warum das so ist, ob diese Stimmen? Wer weiß....
Ich jedenfalls kann den Bodengrund nur bedingt weiterempfehlen.

PS: Python regius ist gerade zu schlank im Gegensatz zu anderen Arten. Eine Bepflanzung ist sicherlich gut möglich

Benutzeravatar
Snaky1
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: Di Mai 01, 2018 12:08
Wohnort: Ganz hoch im Norden

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Snaky1 » So Jul 28, 2019 1:34

Stitch_X hat geschrieben:
So Jul 28, 2019 0:47


Ja habe ich. (Ja ich hab schon gehört, dass der Köpy die eh platt machen wird und so weiter) Meine nächste Frage wäre dann entsprechend: Einpflanzen oder nur im Topf?
Okay, von Pflznzen hatte ich bisher nichts gelesen. Die werden in einem reinen Kokosfasersubstrat nicht lange halten. Mit dem richtigen Bodengrund drin, kannst du die auch direkt einpflanzen. Ich verweise hier nochmal auf die Walderde, aber da gibts auch fertige Sachen wie Arcadia earth mix, dieses Bio-dude Substrat (keine Ahnung wie das richtig heißt). Ich habe meine Pflanzen aktuell alle im Topf, plane aber wie gesagt, langfristig aus meinen Geckoterrarien bioaktive Terras zu machen und würde da aktuell zum Arcadia-Substrat tendieren. Das lohnt sich aufgrund des Preises aber wirklich nur da und nicht wenn man vorhat, nach 6 Monaten das Substrat auszuwechseln.
Es heißt Schlangenhaken, nicht Harken, nicht Hacken, nicht Hahken. Thank me later :-D

Stitch_X
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di Jun 25, 2019 20:04

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Stitch_X » So Jul 28, 2019 5:06

Okay, dann ist es ja schon fast besser die Pflanzen in Töpfen zu lassen? 🤔 Dadurch wart man sich ja auch eine gewisse Flexibilität. Und das Terrarium ist ja auch nicht ewig tief.

Müsste ich da beim Kauf auch darauf achten, dass die Pflanzen in ungedüngter Erde sind?

Stitch_X
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di Jun 25, 2019 20:04

Re: Welches Bodensubstrat

Beitrag von Stitch_X » So Jul 28, 2019 8:24

Also ich tendiere zwischen Kokoserde und diesem Arcardia Earth Mix. 🤔

Antworten